• Currently using VMware at work? We want to hear from you.

    Thinking of making a switch from VMware? We'd love to hear your thoughts and feedback about which hypervisor you have been researching or already using. Click here to vote and share your thoughts! You can vote HERE!

Sinnvolle Festplattenkonfiguration bei Homeserver

Status
Not open for further replies.

Traxot

Cadet
Joined
Nov 30, 2017
Messages
1
Guten Abend,
ich habe mir neulich einen PC gekauft, den ich als Homeserver einsetzten will. Geplant sind vorerst 2x8tb, welche gespiegelt werden sollen, später soll mehr folgen.
Daher nun meine Frage: Kann ich später einfach noch andere Festplatten hinzufügen und wie sieht es mit externen Backups aus? Kann ich eine Festplatte an den Server machen, ein Backup erstellen und die Platte anschließend wieder entfernen?

Danke schon mal für alle Antworten im Vorraus, einen schönen Abend noch :D
 

Patrick M. Hausen

Hall of Famer
Joined
Nov 25, 2013
Messages
7,428
Du möchtest das hier lesen:
https://doc.freenas.org/11/zfsprimer.html

;)

Du kannst Festplatten hinzufügen. Ob das dann Deiner Intention entspricht, was das Hinzufügen bringen soll, ist eine andere Geschichte. Festplatte dran hängen, Daten kopieren, Festplatte wieder abhängen - kein Problem.

Die Frage ist, wie lange Du Deinen Homeserver betreiben und die Daten auf diesen Platten lassen willst. Ich habe bei mir jetzt schon den dritten Server, aber niemals Daten wirklich umkopiert sondern immer nur die Platten in die nächste Maschine geschoben und alle paar Jahre mal ersetzt. Wenn Du das möchtest, brauchst Du mindestens 4 Platten in einem RAIDZ2. Dann kannst Du jederzeit eine Platte rausziehen und durch eine z.B. doppelt so große ersetzen. Danach die Redundanz wiederherstellen. Dasselbe dann nochmal für die restlichen 3 Platten. Voila - doppelt so viel Platz und neue Platten. Und während des ganzen Prozesses ist man zumindest noch einfach redundant.

Das ist mit Deiner Spiegel-Konfiguration so nicht möglich. Vor allem kannst Du nicht nachträglich aus dem Spiegel ein RAIDZn machen oder etwas in der Art.

RAIDZ2 hat auch Nachteile, speziell bezgl. der Performance (IOPS) aber für ein Home-System, das in erster Linie "ewiges Datengrab" sein soll, ist es m.E. die optimale Konfiguration. Es gibt auch hübsche leise und erschwingliche Server mit 4 Bays.

Gruß, HTH
Patrick
 
Status
Not open for further replies.
Top